Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Flug und Schneegestöber - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Darri beim Fussball Gudjohnsen der islänische Fussballheld Isländisches Essen auf dem Tisch Der tollste deutsche Mann, Ich Einige Impressionen aus Reykjavik in Island Norwegische Fussballfans in Reykjavik

21.12.2009 00:19 (1 Kommentare)

Stark Schnee bedeckte schottsiche Bergspitzen aus über 30.000 Fuß

Flug und Schneegestöber

Jaja, so schnell sind wir während unseres Aufenthaltes in Island noch nicht aufgestanden. Als der Wecker um 3:30 Uhr klingelte, fackelten wir nicht lang und schwangen uns aus dem Bett. Heute war der große Tag gekommen, heute sollten wir in Richtung Heimat fliegen. Aber bis dahin war noch einiges zu tun...

 

Allem voran musste unser Gepäck noch verschlossen werden. Das gestaltete sich schwieriger als gedacht, als Alex' Koffer einfach nicht zugehen wollte und ich nach erfolgreichem Schließen meiner Tasche noch Sachen fand, die auch mit müssen. Eigenartig, da wir nicht viel mehr mit zurück nehmen, als wir hergebracht haben ;-).

 

Nach 1-2 Sprüngen war Alex' Koffer endlich zu und wir drückten alle Daumen, dass er nicht wieder aufplatzt. Das Wiegen unseres Gepäck haben wir irgendwann aufgegeben und wir machten uns auf eine Überraschung am Airport gefasst. Da wir schon alles Verwertbare gegessen hatten, aßen wir zum Frühstück gekaufte Sandwiches und kurz danach machten wir uns auch schon auf den Weg.

 

Nun gab es kein zurück mehr und es war ein komisches Gefühl zu wissen, dass man nicht am Abend hierhin zurückkehren wird.

 

Als wir nach einer angenehmen Fahrt am Keflavík Airport ankamen, machten wir noch einen kleinen Abstecher in die Stadt selber. Von dort aus sollte unsere Flaschenpost auf den Weg gehen. Leider machte uns der starke Wind einen Strich durch die Rechnung und so landete die Flasche nicht im Meer, sondern auf den Steinen davor. Aber vielleicht findet sie dort trotzdem jeman bzw. wird sie noch ins Meer gespült.

 

Im Airport nutzen wir dann den Self-Check-In und hatten damit einen großen Vorteil, da wir uns nicht hinter die kurz nach uns mit dem Flybus angekommene Menschenmeute stellen mussten. Allgemein war der gesamte Airport fast überfüllt. Wir jedoch mussten unser Gepäck nur noch abgeben, ohne warten zu müssen. Auch hier hatten wir Glück, da die nette Dame am Schalter unsere insgesamt 13 Kilo Übergepäck dezent übersah :-).

 

An der nächsten Station, dem Sicherheitscheck, verweilten wir ca. 30-45 Minuten, bis wir unsere Schuhe, Jacken, elektronischen Geräte etc. auf das Band legen mussten. Auch hier lief alles reibungslos.

Anschließend wollten wir unsere Refund-Papiere einlösen, jedoch funktionierte dies nicht, da wir noch in Island gemeldet sind dank Kennitala. Wir können die Papiere jedoch auch nachträglich einlösen, was wir bestimmt machen werden.

 

Natürlich kamen wir auch im Duty Free-Shop nicht vorbei und kauften ein paar isländische Kleinigkeiten für unsere Lieben zu Hause. Man darf also gespannt sein ;-).

 

Kaum am Gate 6 angekommen, konnten wir auch schon die Maschine betreten und nahmen unsere Plätze 13A und 13B ein. Ich durfte am Fenster sitzen, jedoch war es wie immer noch duster und man konnte außer der beleuchteten Fahrbahn nichts wirklich sehen. Wir waren sehr überrascht, dass man auf den kleinen Monitoren, die jeweils im Kopfteil des Vordermannes eingelassen waren, so viele Filme und Serien gucken konnten. Deswegen kauften wir uns für je 450 ISK jeweils ein Paar Kopfhörer, die wir auch behalten durften :-). Ich versüßte mir somit die Zeit mit dem Film "The Proposal" (dt. "Selbst ist die Braut"), während Alex die Comedyserien schaute.

Der heutige Yule Lad spendierte uns sogar ein kostenloses Getränk und Kekse, da er mit Icelandair befreundet ist :-).

 

Wir flogen pünktlich ab und landeten pünktlich um 12:04 Uhr deutscher Zeit in Amsterdam. Schon aus dem Flugzeug konnten wir das komische Bild betrachten, eine total verschneite holländische Küste!

 

Einmal quer durch den Airport zur Gepächhalle gestiefelt mussten wir ca. noch einen Stunde warten, bis endlich unser Gepäck gemütlich heranrollte. Vollgepackt und froh, dass Alex' Koffer nicht geplatzt war und wir nichts beim Zoll anmelden bzw. auspacken mussten, wurden wir von unserem Begrüßungskomitee mit frischer, bergischer Kottenbutter herzlich empfangen. (Jaaaa!)

 

Als wir ins Parkaus gingen, sahen wir das Unglaubliche aus der Nähe: Schneemassen ohne Ende! Und da sag mal einer in Island ist es kalt, bzw. schneit es! ;-)

Auch auf der Autobahn Richtung Deutschland sah es nicht viel besser aus und so tuckerten wir mit 30-50 km/h hinter Holländern mit Sommerreifen her. Dementsprechend viele Autos bliegen liegen bzw. gruben sich ein. Da war Wachsamkeit geboten!

 

Mit quälender Langsamkeit hielten wir gegen 17 Uhr an der ersten Haltestelle hinter der deutschen Grenze und stärkten uns für den Rest der Strecke. Über das Radio hatten wir gehört, dass nun auch der Airport in Amsterdam geschlossen worden war. Man, hatten wir ein Glück, dass bei uns noch alles so reibungslos abgelaufen ist!

 

Eigentlich war für heute noch der Besucher des Solinger Weihnachtsmarket geplant, jedoch waren diese Pläne aufgrund des schlechten Vorankommens schon beinahe über Board geworfen worden. Doch am Ende waren wir doch da und genossen gemeinsam mit Alex' Eltern einen Glühwein (natürlich den Fahrer ausgenommen!) bei passendem Schneefall.

 

Gegen 20:15 Uhr kamen wir endlich am Ziel an, nachdem wir uns durch die fast meterhohen Schneeschichten Remscheids  mit dem Allradantrieb vom SUV von Alex' Vater gedrückt hatten. Nachdem wir das Gespäck herein getragen hatten, stießen wir noch auf unsere Rückkehr an.

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Der achte sog. Yule Lad in Island: BjúgnakrækirTja, auch die Wurst ist nicht sicher vor den Yule Lads. Am Ende der Zeit der 13 Weihnachtsmannerstzmänner bleibt wohl kaum noch was übrig, das man zu Weihnachten essen kann.

 

 

 

Hier der heutige Vers zum neunten Jólasveinarnir:

 

Der Neunte war Wurststibitzer,
listig und flink.
Er warf sich auf den Dachboden
und klaute von dort.

Auf den Küchenhappen saß er
in Ruß und Rauch
und aß dort die aufgehängte Wurst,
die niemanden enttäuschte.

 

Am 02. Januar wird sich dieser Zeitgenosse aber wieder aus der Stadt in die Berge verabschieden. Morgen mehr an gleicher Stelle. Jeder Yule Lad bleibt nämlich genau 13 Tage!

 

 

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Wie jeden Tag gibt es bei uns das Bilderrätsel. Wir schießen während unseres Aufenthaltes in Island von irgendeinem Objekt eine Nahaufnahme und ihr müsst uns sagen, worum es sich handelt. Schreibt es einfach in die Kommentare oder sendet uns eine E-Mail. Am folgenden Tag gibt es jeweils die Auflösung und ihr seht, ob ihr richtig gelegen habt! Vielleicht stammt das heutige Bild ja bereits aus einer Galerie? Vielleicht auch nicht!

 

Unser
aktuelles Bilderrätsel!

Zum Vergrößern des Bildes einfach draufklicken! ;-)

 

Die Auflösung zum gestrigen Rätsel gibt es hier:

Unser
gestriges Bilderrätsel! Hier gibt es die
Lösung.

Zum Vergrößern des Bildes wie immer draufklicken! :-)

 

Nun sind 4 Monate Island vorbei und so wirklich kann man es noch nicht begreifen.

 

Bilder von heute uns gestern gibt es hier!

 

Bis dahin, Gleðileg Jól

 

tl_files/system/signage_cold.jpg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Schnacksi am 21.12.2009

Guten Morgen,
da müssen doch wohl die Scheetrolle und -elfen die Finger im Spiel gehabt haben, vermutlich habt ihr welche eingepackt und deswegen ging der Koffer so schlecht zu :).
Zum Glück habt Ihr den Wurststibitzer nicht mitgenommen, sonst hätte es das prima Begrüßungsmahl nicht gegeben :)
*
*
Was ist die Summe aus 6 und 1?*
  • Bookmark and Share