Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: ftp_login(): Login incorrect. in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Files.php on line 75
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Deprecated notice: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/mbstring.php on line 151
Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w009d993/iblog/system/functions.php:122) in /www/htdocs/w009d993/iblog/system/libraries/Template.php on line 174 Ein Tag mit Schuss - Island-Blog.de - Auslandssemester in Reykjavik, Island von Caroline und Alex
Einige Impressionen aus Reykjavik in Island Norwegische Fussballfans in Reykjavik Darri beim Fussball Isländisches Essen auf dem Tisch Gudjohnsen der islänische Fussballheld Der tollste deutsche Mann, Ich

06.12.2009 01:59 (3 Kommentare)

Wir beide im "Tapas Barinn" in Reykjavík

Ein Tag mit Schuss

Heute war endlich DER Tag gekommen. Heute war der Tag unserer letzten richtigen Prüfung in Island im Fach "Consumer Behavior and Marketing Communications". Nachdem wir gestern Abend erst spät einschlafen konnten, bemerkte ich, als um 6:00 Uhr der Wecker klingelte, dass ich kaum geschlafen hatte...

 

Aber daran sollte es heute nicht scheitern! Die drei Stunden Prüfungszeit werden wir sowieso konzentriert sein und danach kann man sich wieder ins Bett legen - wenn nötig. Das hat auch sehr gut funktioniert. Aber fangen wir von vorne an:

 

Da wir Zeit nach dem Aufstehen dazu nutzten, noch einmal durch alle Folien zu gehen, verschoben wir unser Frühstück. Als wir gegen 8:00 Uhr aufbrachen, machten wir einen kleinen Stopp beim Bäcker und kauften uns ein belegtes Käsebrötchen. Die Straßen sind Samstag morgens übrigens auch gähnend leer ;-).

 

Wir gehörten wieder einmal zu den ersten Studenten, die sich vor den insgesamt drei Räumen versammelten, um auf den Einlass zu warten. Gegen 8:45 Uhr durften wir uns schließlich auf die Räume aufteilen und wir sicherten uns einen guten Platz. Beaufsichtigt wurden unsere bisherigen Prüfungen immer von älteren Leuten. Allgemein ist die Prüfungsordnung dieser Universität so angelegt, dass der Dozent des Faches, welches geprüft wird, mehrere Male während der Klausur die Räume betreten darf, um den Studenten spezifische Fragen zu beantworten. Außerdem ist es vorgesehen, dass man erst nach einer Stunde abgeben darf.

 

Aber diese erste Stunde hat jeder mindestens gebraucht. Alle möglichen Zettel mit unserem Namen und unserer Kennitala ausgefüllt, machten wir uns an die Arbeit. Man muss sagen, unser strebsames Lernen hat sich ausgezahlt, wobei einige Fragen etwas gemein waren. Insgesamt benötigten wir beide die vorgegebenen drei Stunden um 20 Multiple Choice und acht offene Fragen zu beantworten und ein Essay zu schreiben. Alles in allem sind wir zufrieden mit unserer Arbeit, können jedoch keine richtige Prognose machen, da ja viel Fließtext zu schreiben war.

 

Gegen 12:05 Uhr füllten wir uns dann einfach nur noch super! ENDLICH haben wir die letzte wichtige Prüfung hinter uns und können uns für die letzten zwei Wochen in Island entspannen! Eine Prüfung haben wir noch. Da diese aber nicht an unserer Heimatuniversität angerechnet werden kann und das Endexamen aus den Fragen der Zwischenexamen bestehen, werden wir uns nicht so zeitintensiv darauf vorbereiten wie auf Isländisch oder MACO.

 

Nachdem wir wieder zu Hause waren, wurden die Taschen in die Ecke geschmissen und wir machten uns erneut auf zu Kringlan, um u.a. für die abendliche "Punsch Party" einzukaufen. Über 50 Leute haben zugesagt, d.h. fast alle Austauschstudenten, die noch da sind. Immer zwei Personen sollten eine billige Flasche Wein und 1 Liter Orangensaft mitbringen und so kam es, dass wir im Vinbudin fast ausschließlich Austauschstudenten trafen, die fast alle die gleiche Sorte Wein kauften :-).

 

Außerdem trafen Alex als auch ich den Nikolaus im Kringlan. Da hat er also doch bis zu uns gefunden... ;-).

 

Das nötige Einkaufen verrichteten wir bei Krónan in Kópavogur, wobei wir uns aber erst einmal nur auf das Wesentliche konzentrierten: Nudeln.

Danach brachten wir Informationen über unser morgiges Ausflugsziel in Erfahrung. Natürlich werden wir dieses an dieser Stelle noch nicht verraten!

 

Nach der Isländischprüfung haben wir uns mit Burgern von "Metro" belohnt und um dieses System fortzuführen, entschlossen wir uns die Nudeln Nudeln sein zu lassen und gingen im isländischen Restaurant "Tapas barinn" essen. Auch wenn der Name, die Restaurantleitung und das Ambiete spanisch sind, so werden doch isländische Variationen serviert. Streng genommen haben wir sogar gelernt, da mein Team in "Service Management" dieses Restaurant als Objekt für eine Service-Untersuchung ausgesucht hatte.

 

Da wir nicht genau wussten, was uns als "Tapas" erwartet, entschieden wir uns beide für das "Chef-Menü", in dem der Chefkoch drei Tapas aussucht. Somit bekamen wir insgesamt 6 verschiedene Tapas zusammen mit hausgebackenem Brot und Dips. Was auf dem Bild wenig aussieht und uns auch erst verwundert hat, hat sehr gut geschmeckt und total satt gemacht. Manche Tapas haben ein richtiges kleines Geschmacksfeuerwerk im Mund ausgelöst. So bestand aus Tapas aus Hummerschwanz, der andere aus Lachs und zwei Mal Lammfleisch war auch dabei. Typisch isländische Speisen erlebt man hier auf eine ganz neue Art!

 

Insgesamt waren wir sehr zufrieden mit dem Service und den Preisen (um mal beim Lernen zu bleiben, wir machen das schließlich nicht (nur) zum Spaß!). Danach führte uns der Weg in die Uni, doch vorher gönnten wir uns ein Dessert von "Ísbudin", einer Eisbude im Kringlan mit riesen Auswahl, riesen Kugeln und riesen Waffelhörnchen. Alex entschied sich für Daim und Schokolade mit Schokostückchen und ich für ebenfalls Daim und normale Schokolade. Da wir auch noch den geforderten Liter Orangensaft kaufen mussten, kauften wir diesen noch bei Hagkaup.

 

Anschließend setzen wir uns bis ca. 21 Uhr in die Uni und genossen das schnelle Internet und unsere Freizeit. Danach ging es wieder nach Hause und gegen 22 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Gasthaus. Es waren schon einige Leute da und unsere Flasche Wein und der Orangensaft wurden dankend entgegengenommen und wir durften aus den insgesamt 4 Punschvarianten wählen. Alex entschied sich für den Punsch mit Schuss und ich nahm die "normale" Variante.

 

Der ganze Abend war sehr schön, es wurde jedoch auch viel über Abschied und Abreise geredet. Aber wie es der Zufall so will, wird es einige ausländische Kommilitonen nächstes Jahr nach Deutschland verschlagen und so wurden schon grobe Abmachungen getroffen. Neben dem Punsch hatte Alex auch die Gelegenheit den berühmt berüchtigten isländischen Brandwein zu probieren und konnte sich von dessen eigenwilligen Geschmack überzeugen.

 

Das Bilderraetsel auf Island-Blog.de

Wie jeden Tag gibt es bei uns das Bilderrätsel. Wir schießen während unseres Aufenthaltes in Island von irgendeinem Objekt eine Nahaufnahme und ihr müsst uns sagen, worum es sich handelt. Schreibt es einfach in die Kommentare oder sendet uns eine E-Mail. Am folgenden Tag gibt es jeweils die Auflösung und ihr seht, ob ihr richtig gelegen habt! Vielleicht stammt das heutige Bild ja bereits aus einer Galerie? Vielleicht auch nicht!

 

Unser
aktuelles Bilderrätsel!

Zum Vergrößern des Bildes einfach draufklicken! ;-)

 

Die Auflösung zum gestrigen Rätsel gibt es hier:

Unser
gestriges Bilderrätsel! Hier gibt es die
Lösung.

Zum Vergrößern des Bildes wie immer draufklicken! :-)

 

Wir ihr nun erfahren habt, war unser Tag nach der Prüfung doch ziemlich stressig und wir haben viel erledigt. Deshaben ist es nun an der Zeit zu entspannen und den Wecker Wecker sein lassen... aber spätestens 14 Uhr müssen wir fertig sein für den Ausflug! Das werden wir doch schaffen... oder? ;-)

 

Die Bilder von heute gibt es hier!

 

Gepunschte Grüße

 

tl_files/system/signage.jpg

 

Ein Pferdchen für das Geburtstagskind!PS: Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Glückwunsch an das jetzt schon große Geburtstags"kind"!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Guten Morgen am 06.12.2009

Guten Morgen,
Ende gut, alles gut :).
Nun aber nichts wie auf die Jagd nach den 13 Weihnachtsmännern und deren garstige Mutter!
Einen schönen Nikolaustag wünschen die Sachsen :).

Kommentar von honey am 06.12.2009

Hallihallo,
endlich! - das Ziel ist erreicht! Jetzt genießt einfach mal die Früchte Eurer Arbeit.
Zum Rätselbild ist noch zu sagen: Die Tapas beim isländischen Spanier waren bestimmt die bessere Wahl.

Kommentar von honey am 06.12.2009

2. Hallihallo,
das Foto von Euch beiden ist mal wieder sehr gelungen.
*
*
Bitte addieren Sie 8 und 1.*
  • Bookmark and Share